032 - Ich bin ein Orginal

032 - Ich bin ein Orginal
Ich bin ein Original

Ich bin nicht mehr so ganz taufrisch. Ich knarze und mir fehlt ein Teil. In meinem Alter kommt es auf das Aussehen aber auch gar nicht mehr so sehr an. Da zählen mehr die inneren Werte. Und davon habe ich viele.

Ich stand nämlich mein ganzes Stuhlleben lang im Gasthaus „Zur Post“. Besser bekannt als „Lang Marie“.

So viel Glück hat nicht jeder Wirtshausstuhl. Denn die Lang Marie ist eines der ganz alten Wirtshäuser. Zur Post heißt es, weil es eine Poststation war, an der die Pferde gewechselt worden sind.
Bis vor etwa 100 Jahren betrieb man auch eine Brauerei.

Hier kehrte man gerne ein, denn die Wirtin, die Lang Marie, war „a guate Haut!“
Wenn an Fasching die jugendlichen Fleckli bei ihr schellten, sie die Durchreiche aufmachte und mit einem liebevollen „gengts ne her Buben, ihr habt bestimmt an Durst,“ eine Halbe Bier herausreichte, war das so deutlich spürbar.
Unvergessen sind die Spalter Originale, die hier saßen: „der Damenschneider“, „der Bearwogen“,
der„Chinabeck“, der „Meet-Gustl“, der „Learn Hannes“.

Im kleinen Nebenzimmer hatten auch die Spalter Fußballer ihr zu Hause. In nächtelangen Spielersitzungen wurden Siege gefeiert, Niederlagen weggeschwemmt, Taktiken besprochen, Lieder geschmettert.

Aber dann stand ich jahrelang einfach so herum. Die Lang Marie musste ihr Wirtshaus schließen. Für immer!
Wehmütig ging man dran vorbei, machte sich lang und spitzte am Abend mal ganz kurz durchs beleuchtete Fenster in die ehemalige Gaststube, die nun die Marie bewohnte.
Und dann ging es wie ein Lauffeuer durch Spalt. Die „Lang Marie macht wieder auf! Der Wechsler Bernd übernimmt das Wirtshaus seiner Großmutter!“

Wiedereröffnung nach 27 Jahren! Neugierige Blicke, besonders bei denen, die früher Stammgäste waren. Die Einrichtung ist die alte geblieben, der Boden und die Theke auch. Alles so wie früher!
Man fühlt sich zurückversetzt in eine andere Zeit. Wunderbar!

Immer am Dienstag und am Freitag kann man eintauchen, in das besondere Flair dieser besonderen Wirtschaft.

Und wenn Ihr euch umschaut, dann findet ihr sicher noch auch viele aus meiner altehrwürdigen Stuhl-Familie.

Hog di nei und trink a Seidla.

Kontakt

032 - Ich bin ein Orginal
Hauptstraße 20, 91174 Spalt

E-Mail:
info@hopfenbiergut.de
Website:
www.schaufenster-spalt.de