100 Bunte Stühe erzahlen Spalter Geschichten

Aktion gestartet am 10.07.21

100 Bunte Stühe erzahlen Spalter Geschichten

 Am 10. Juli 2021 war es so weit: Beim musikalischen Stadtrundgang der Altstadtfreunde Spalt e.V. wurde auch gleich der Beginn der Stuhlausstellung „100 Stühle“ feierlich eröffnet.
Davor war viel Vorarbeit nötig, es mussten Farben, Schleifpapier und natürlich Stühle beschafft und bemalt werden, Geschichten geschrieben und gesammelt und schließlich die Stühle katalogisiert und verteilt werden. Dies haben die Altstadtfreunde Spalt und die Sommernachtspieler zusammen mit der Stadt Spalt und dem Museum HopfenBierGut Hand in Hand organisiert. Gefördert wurde die Aktion auch durch LEADER des Landratsamtes Roth.
Es ist gedacht als Kulturprojekt der Spalter Bürger, Ziel des Projektes ist es, mindestens 100 Stühle sowie die dazu passenden Geschichten in der Stadt Spalt und in den Ortsteilen, sowohl im Außenbereich auf Straßen, Gassen und Plätzen, als auch im Innenbereich wie im HopfenBierGut, in Geschäften oder in Wirtschaften auszustellen.
Dieser Absicht ist man mit aktuell 60 Stühlen schon etwas näher gekommen.
Wer keine Gelegenheit hat, die Stühle und Geschichten bei einem Spaziergang zu beäugen, der kann dies auch digital unter “schaufenster-spalt.de“ tun. Dort sind auch alle Standpunkte aufgelistet.
Interessierte, die teilnehmen wollen, können sich gerne im HopfenBierGut unter 09175/7965-50 melden. Die Stadt Spalt stellt gerne Stühle zur Verfügung, die bemalt werden können. Die umweltschonenden und für Kinder geeigneten Farben (13 Farbtöne) werden von den Altstadtfreunden gestellt und können vor Ort in mitgebrachte leere Schraubgläser abgefüllt werden.
Der Gestaltung, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Nach der Ausstellung, die sich bis weit in den Herbst erstrecken wird, sollen die Stühle dann für einen guten Zweck versteigert werden.
Großer Dank geht an alle Spender und Bemaler, ob Kinder der Kindergärten und der Schule, Bewohnern des Seniorenheimes, den Vereinen und vielen einzelnen Bürgern für ihr Engagement!